Pres­se2021-03-11T22:25:09+01:00

Pres­se­kon­takt

Jas­min Asaad

E‑Mailadresse: presse@jumen.org

Unse­re Arbeit in den Medi­en

 

22. Juni 2021: „War­um dau­ert der Fami­li­en­nach­zug so lan­ge?“ Unse­re Mit­grün­de­rin und Koope­ra­ti­ons­an­wäl­tin Sig­run Krau­se war bei WDRfo­rY­ou – einem tol­len 4‑sprachigen For­mat für Geflüch­te­te, Einwander*innen und alle Inter­es­sier­ten – um Fra­gen zum Fami­li­en­nach­zug zu beant­wor­ten. Hier geht es zur Sen­dung: bit.ly/3gPtRKk

12. März 2021: Die Süd­deut­sche Zei­tung berich­tet über unser Gut­ach­ten und den Fall des 12-jäh­­ri­gen Hassan, der allei­ne im Irak zurück­blei­ben muss­te und seit über einem Jahr auf ein Visum für den Fami­li­en­nach­zug zu sei­nen Eltern und sei­nem Bru­der nach Deutsch­land war­tet. Eben­falls in der Süd­deut­schen Zei­tung: Mei­nungs­bei­trag von Nina von Har­den­berg „Das Recht auf Fami­lie muss für alle gel­ten“

24. Janu­ar 2019: Kaja Dell­er von JUMEN hat beim Grund- und Men­schen­rechts­blog einen Bei­trag dar­über ver­fasst, wie mit Opfern sexua­li­sier­ter Gewalt an deut­schen Gerich­ten umge­gan­gen wird.

Süd­deut­sche Zei­tung am 24. Okto­ber 2018: “Erst ableh­nen, dann nach­den­ken.” Die Süd­deut­sche inter­viewt Dani­el Weber von JUMEN zum EuGH Urteil zu voll­jäh­rig gewor­de­nen Flücht­lin­gen in einem Arti­kel vom 24.10.2018. Bedrü­cken­des Fazit: Wes­sen Asyl­an­trag zu lan­ge bear­bei­tet wird, hat ein­fach Pech.

Tages­schau am 24. Okto­ber 2018: “EuGH-Urteil zum Fami­li­en­nach­zug: Auch gül­tig für Deutsch­land?” Dani­el Weber von JUMEN im Inter­view der Tages­schau gesen­det am 24.10.2018.

Mehr Bei­trä­ge laden