JUMEN

Team

Wir sind ein professionelles Team mit Erfahrung auf lokaler, europäischer und internationaler Ebene in der Menschenrechts-, Beratungs- und anwaltlichen Arbeit für Geflüchtete und gewaltbetroffene Frauen. Wir arbeiten mit Kooperationsanwält*innen zusammen und sind gut vernetzt.

Aktuell besteht unser Team aus zehn Aktiven. Angefangen haben wir mit drei Personen, den Gründer*innen von JUMEN. Das sind die Rechtsanwältinnen Adriana Kessler und Sigrun Krause sowie die Politologin Ullika Borkamp.

Adriana Kessler LL.M.

Adriana Kessler ist Vorstand und Geschäftsführerin von JUMEN. Sie hat Rechtswissenschaften in Saarbrücken und Pisa studiert, einen Masterstudiengang im europäischen Menschenrechtsschutz abgeschlossen und 2011 ihr Referendariat in Berlin beendet. Ihre Arbeit zu Menschenrechten begann bei einer Menschenrechtsanwältin in Lima. Wieder in Deutschland arbeitete sie beim Deutschen Institut für Menschenrechte, beim Deutschen Anwaltverein (DAV) und im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ). Sie ist Rechtsanwältin, berät zu Menschenrechten in Deutschland, ist Stipendiatin des Women Human Rights Training Institute und bloggt auf einer europäischen Nachrichtenplattform.

Sigrun Krause

Sigrun Krause ist Rechtsanwältin und arbeitet seit Mai 2015 als Kooperationsanwältin bei JUMEN. Sie hat Rechtswissenschaften in Dresden und Krakau studiert und ebenfalls 2011 ihr Referendariat in Berlin beendet. Sie hat ihren Fokus schon früh auf die Bereiche des Migrations- und Asylrechts sowie des Sozialrechts gelegt und gelernt, das Recht zum Vorteil ihrer Mandant*innen anzuwenden. Seit 2013 ist sie zugelassene Rechtsanwältin in Berlin und Mitglied des Republikanischen Anwältinnen- und Anwältevereins (RAV). Sie veröffentlicht Fachaufsätze, bietet Fortbildungen und ist Supervisorin bei der Refugee Law Clinic Berlin.

Ullika Borkamp

Ullika Borkamp ist Politologin. Sie hat Politikwissenschaften in Hamburg und Bordeaux studiert und 2008 mit Diplom abgeschlossen. Sie ist seit dem Studium in der rechtlichen Unterstützung von Geflüchteten aktiv und sammelte erste Berufserfahrungen im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit. Seit 2012 arbeitet sie in einer Beratungsstelle für Geflüchtete und ist dort in einem Projekt für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge tätig. Bei JUMEN bringt sie ihre Erfahrungen in der Einzelfallarbeit ein. Sie weiß, wo Beratungsstellen an ihre Grenzen geraten und eine juristische Durchsetzung von Rechten nötig wird.

alt text