Start­sei­te2021-12-20T13:51:32+01:00

JUMEN e.V.

JUMEN e.V. ist ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein, der sich ins­be­son­de­re mit stra­te­gi­scher Pro­zess­füh­rung für den Schutz der Grund- und Men­schen­rech­te in Deutsch­land ein­setzt. JUMEN geht gegen Men­schen­rechts­ver­let­zun­gen vor und setzt sich vor natio­na­len und inter­na­tio­na­len Gerich­ten dafür ein, die Aner­ken­nung und prak­ti­sche Umset­zung von Men­schen­rech­ten zu stei­gern. Wir beglei­ten Men­schen in aus­ge­wähl­ten Ein­zel­fäl­len, wir bera­ten Anwält*innen und Bera­tungs­stel­len und erstel­len im Ver­bund mit ande­ren zivil­ge­sell­schaft­li­chen Orga­ni­sa­tio­nen Par­al­lel­be­rich­te an inter­na­tio­na­len Gremien.

Zur­zeit arbei­tet JUMEN an sechs Themen:

JUMEN beschäf­tigt sich mit dem The­ma Gewalt gegen Frau­en, ins­be­son­de­re mit Rol­len­ste­reo­ty­pen in Straf­pro­zes­sen, die ein fai­res Ver­fah­ren tor­pe­die­ren, mit dem Fami­li­en­nach­zug zu sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­ten,  der  Gebur­ten­re­gis­trie­rung von Kin­dern Geflüch­te­ter, dem Recht auf Woh­nen, der Unter­brin­gung geflüch­te­ter Kin­der und Jugend­li­cher in AnkER-Zen­tren und ande­ren Auf­nah­me­ein­rich­tun­gen und mit geschlos­se­ner Unter­brin­gung in der Kin­der- und Jugend­hil­fe.

Aktu­el­les

8. Dezem­ber 2022: Wir ver­han­deln vor dem BVerwG. Der Ter­min ist öffent­lich und fin­det statt am 8. Dezem­ber 2022, 10:00 Uhr, 1C 56.20 u.a. Eine Anmel­dung ist hier möglich.

Es geht um die Fra­ge, ob der Fami­li­en­nach­zug zu sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­ten auch mög­lich ist, wenn die Kin­der bereits voll­jäh­rig gewor­den sind. Bis­her war der Eltern­nach­zug und der Kin­der­nach­zug dann aus­ge­schlos­sen.  Das BVerwG muss die Fra­ge erst­ma­lig für sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­te beant­wor­ten. Zum Fall auf unse­rer Home­page: „Fall 08 – Walid

28. Novem­ber 2022: Der aktu­el­le JUMEN-New­s­­le­t­­ter ist erschie­nen. Dar­in stel­len wir Neu­es aus unse­ren Pro­jek­ten und der Geschäfts­stel­le vor. Lest hier wor­an wir in den letz­ten Mona­ten inten­siv gear­bei­tet haben und was uns in der nächs­ten Zeit erwartet.

13. Okto­ber 2022: Das neue Kurz­gut­ach­ten von JUMEN und terre des hom­mes zum Fami­li­en­nach­zug ist jetzt online. Es zeigt: Noch immer wer­den die Rech­te von geflüch­te­ten Kin­dern ver­letzt. Auch die Ungleich­be­hand­lung von sub­si­di­är Schutz­be­rech­tig­ten und GFK-Flüch­t­­lin­­gen wird wei­ter auf­recht­erhal­ten. Hier geht es zum Gut­ach­ten.

Mehr Bei­trä­ge laden