Über JUMEN e.V.

JUMEN e.V. ist ein gemein­nüt­zi­ger Ver­ein, der sich für den Schutz der Grund- und Men­schen­rech­te in Deutsch­land enga­giert. Dar­un­ter ver­ste­hen wir ein men­schen­wür­di­ges und selbst­be­stimm­tes Leben frei von Gewalt und Dis­kri­mi­nie­rung. Denn auch in Deutsch­land wer­den Men­schen in ihren Grund- und Men­schen­rech­ten ver­letzt.

Das betrifft zahl­rei­che The­men, zum Bei­spiel den Zugang zu Bil­dung und Gesund­heit, Gleich­stel­lung der Geschlech­ter, Ras­sis­mus, Rech­te von Geflüch­te­ten, den Zugang zu ange­mes­se­nem Wohn­raum oder Ver­samm­lungs­frei­heit.

Uns ist wich­tig, dass wir eine Men­schen­rechts­or­ga­ni­sa­ti­on sind, die sich unab­hän­gig und über­par­tei­lich für alle Men­schen ein­setzt, deren Rech­te fun­da­men­tal ver­letzt wer­den.

GG Art 3
(1) Alle Men­schen sind vor dem Gesetz gleich.

Wir sehen unse­re Arbeit nicht als Ein­zel­kampf, son­dern fol­gen der Visi­on, dass Men­schen­rechts­ar­beit beson­ders erfolg­reich sein kann, wenn sich Kräf­te bün­deln. Dar­um beglei­tet JUMEN Men­schen in aus­ge­wähl­ten Ein­zel­fäl­len, berät Anwält*innen und Bera­tungs­stel­len. Wir arbei­ten eng mit Kooperationsanwält*innen und einem brei­ten Netz­werk aus Zivil­ge­sell­schaft und Wis­sen­schaft zusam­men. Dar­über hin­aus enga­gie­ren wir uns in der Men­schen­rechts­bil­dung durch Vor­trä­ge und Bei­trä­ge in Print­me­di­en, Funk und Fern­se­hen.

Wir set­zen uns vor natio­na­len und inter­na­tio­na­len Gerich­ten ins­be­son­de­re mit­tels der Metho­de der stra­te­gi­schen Pro­zess­füh­rung dafür ein, die Aner­ken­nung und prak­ti­sche Umset­zung der Men­schen­rech­te zu stei­gern. Die Idee ist es, gemein­sam und ergän­zend zu ande­ren Akteur*innen öffent­lich Druck auf­zu­bau­en und Gerich­te als poli­ti­sche Räu­me zu nut­zen. Das eröff­net für sozia­le und Pro­test­be­we­gun­gen neue Mög­lich­kei­ten. Die stra­te­gi­sche Pro­zess­füh­rung soll über höchst­rich­ter­li­che Urtei­le gesell­schaft­li­chen Wan­del für eine Viel­zahl an Men­schen her­bei­zu­füh­ren. Gleich­zei­tig nutzt JUMEN die bestehen­den inter­na­tio­na­len Mecha­nis­men vor den UN-Aus­schüs­sen, um zu errei­chen, dass die­se gegen­über Deutsch­land eine Emp­feh­lung aus­spre­chen, wenn sie z.B. über­prü­fen, wie Deutsch­land sei­ne Ver­pflich­tun­gen aus einer bestimm­ten Men­schen­rechts­kon­ven­ti­on umsetzt.

Zur­zeit arbei­tet JUMEN an vier The­men: